Robert Riedl, Barbara Tröbinger: Sich neu erfinden
Psychotherapie als Übergangsritual
Fachbuch, 242 Seiten (broschiert)
19,99 €

ERSCHEINT IM MÄRZ 2020

Um Theorie und Haltung einer »Psychotherapie als Übergangsritual« zu entwickeln, verknüpfen Robert Riedl und Barbara Tröbinger anthropologische Modelle über Riten mit Grundannahmen des radikalen Konstruktivismus und der Luhmann'schen Systemtheorie.

Die beiden Systemischen Psychotherapeuten beleuchten das Rollenverständnis des Therapeuten im psychotherapeutischen Ritus und seine Inszenierungsmittel im Übergang wie Ironie, Neutralität und Metaphern. An der konkreten Therapiearbeit mit zwei Klienten, die individuelle Lebensumbrüche erfuhren und sozusagen "sich neu erfinden" mussten, machen die Buchautoren das Übergangsritual Psychotherapie auch methodisch anschaulich.


LESEPROBE


BUCHTRAILER

 
 
Zum Seitenanfang