Informationsblatt zur Psychotherapie

von Robert Riedl

Psychotherapie steht gleichberechtigt neben der medizinischen Behandlung durch einen Arzt. Allerdings dürfen Psychotherapeuten keine rezeptpflichtigen Medikamente verschreiben, etwa Antidepressiva.

Ich bin als Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision tätig. Dass heißt, dass ich als Therapeut im letzten Abschnitt meiner 7-jährigen Fachausbildung bin und zur vollen Ausübung meines Berufes berechtigt bin.

In der Ausübung des Berufs als Psychotherapeut wird von mir ein besonders verantwortungsvoller Umgang mit der eigenen Person, mit meiner psychotherapeutischen Aufgabe sowie mit jenen Menschen gefordert, mit denen ich durch die Psychotherapie in eine besonders vertrauensvolle "Arbeitsbeziehung" eintrete.

Meine berufliche Tätigkeit unterliegt dem Psychotherapiegesetz.

1. Absolute Verschwiegenheit und Datenschutz

Als Psychotherapeut bin ich – genauso wie Ärzte oder Anwälte – gesetzlich zur Verschwiegenheit verpflichtet. Schließlich geht es in einer Therapie um sehr private und persönliche Angelegenheiten. Die psychotherapeutische Verschwiegenheitspflicht ist nach §15 noch strenger geregelt als jene von Ärzten oder Anwälten.

Psychotherapie im Gehen garantiert immer einen möglichst geschützten Rahmen. Dazu werden selten benutzte Wege und abgelegene Pfade gewählt. So können auch unter freien Himmel persönliche Themen bearbeitet werden, ohne die Verschwiegenheit und eine wertschätzende Atmosphäre zu gefährden.

Sollten Sie ausdrücklich eine Datenweitergabe (z. B. an Versicherungen) wünschen, wäre mir gegenüber eine schriftliche Entbindung von der Verschwiegenheit notwendig.

Datenschutz-Grundverordnung: Ich verarbeite Ihre persönlichen Daten (z. B. Wohnadresse, Telefonnummer) ausschließlich auf Grundlage der europäischen und österreichischen Datenschutz-Gesetze. Diese Gesetze verflichten mich, die Verarbeitung Ihrer Daten (z. B. Kommunikation per Telefon, SMS oder E-Mail zur Termin-Koordination) durch Ihre Unterschrift bestätigen zu lassen (siehe "Datenschutzerklärung").

2. Zusammenarbeit zwischen Klient und Therapeut

Der Erfolg einer Psychotherapie hängt wesentlich von unserer Zusammenarbeit ab. Psychotherapie ist immer ein Prozess (und keine lockere Aneinanderreihung von Gesprächen).

Längere Unterbrechungen der Therapie sollten deshalb möglichst vermeiden werden. Die Regelmäßigkeit unserer therapeutischen Sitzungen garantiert kontinuierlichere Veränderungen und fördert damit den Therapieverlauf.

3. Dauer einer therapeutischen Sitzung

Eine Sitzung dauert 50 Minuten (1 Einheit) oder 75 Minuten (1,5 Einheiten).

Bei Paartherapie und Familientherapie haben sich 1,5 Einheiten pro Sitzung bewährt. Auch wenn Sie eine längere Anreise haben oder es aus anderen Gründen nutzbringend ist die Therapieintervalle in längeren Abständen zu gestalten, können Einheiten von 75 Minuten Sinn machen.

Anmerkung: bei Paartherapie und Familientherapie kann auf Wunsch auch eine zweite Therapeutin hinzugezogen werden.

4. Häufigkeit der Sitzungen

In der Regel finden unsere Sitzungen im Rhythmus von zwei Wochen statt, können aber auch in kürzeren oder längeren Intervallen vereinbart werden. Wann der nächste Termin für Sie und mich Sinn macht, entscheiden wir immer gemeinsam am Ende einer Therapiesitzung.

Als Richtwert gilt: je mehr Abstand zwischen den einzelnen Therapiegesprächen möglich ist, desto besser. Veränderungen benötigen immer Zeit, um sich im Alltag voll zeigen zu können.

5. Dauer einer Therapie

Die Gesamtdauer einer Therapie hängt immer von der Ausgangslage und den therapeutischen Zielen ab. Eine erfolgreiche Psychotherapie muss aber nicht zwangsläufig lange dauern (wie die lösungsfokussierte Kurztherapie beweist).

Es kann jedoch sein, dass wir uns in der Therapie Zeit geben müssen, um tatsächliche Ergebnisse sehen zu können. Psychotherapie gestaltet sich selten als linearer Prozess zum Erfolg. So sind diskontinuierliche Übergänge und kritischere Phasen therapeutisch durchaus normal. Schließlich ist der Mensch keine "triviale Maschine".

6. Therapiekosten

Psychotherapie ist eine gesetzlich geregelte Berufstätigkeit, die gegen Honorar ausgeübt wird und daher privat bezahlt werden muss. Mein Honorar für das Erstgespräch (50 Minuten) beträgt 75 €. Für weitere therapeutische Sitzungen verrechne ich in der Regel 90 €.

Wie viel eine therapeutische Sitzung tatsächlich für Sie kostet sowie die Zahlungsmodalitäten finden Sie hier.

7. Verschieben oder Absage von Terminen

Das Verschieben oder Absagen eines vereinbarten Termins sollte die Ausnahme bleiben und möglichst 24 Stunden davor erfolgen (Telefon, SMS oder Email). Eine kurzfristig ausgefallene Sitzung könnte von jemand anderen genützt werden, der/die sich gerade in einer akuten Krise befindet!

Für entschuldigte Einheiten verrechne ich kein Honorar, schließlich könnten Sie – genauso wie ich – erkranken. Ich bitte aber um Ihr Verständnis, dass ich nicht abgesagte Termine mit einer Aufwandsentschädigung von 50 € verrechne, wurde der Zeitraum doch ausschließlich für Sie reserviert.

Anmerkung "Psychotherapie im Gehen": Bei vorhergesagtem Schlechtwetter (Regenwahrscheinlichkeit über 50 %) findet die Therapie in der Praxis statt.

8. Privatkontakte und Therapie

Psychotherapeutische Arbeit und private Kontakte schließen einander aus methodischen Gründen aus.

9. Beenden der Therapie

Sinnvoll ist es, das Beenden einer Therapie zu besprechen und zu planen.

Sollten Sie, aus welchen Gründen auch immer, die Therapie abbrechen wollen, so empfehle ich in jedem Fall ein abschließendes Therapiegespräch.

10. Sonstiges

Eine parallele Einzeltherapie oder die gleichzeitige Teilnahme an Therapiegruppen bei anderen Psychotherapeutinnen oder Psychotherapeuten könnten sich therapeutisch negativ auswirken. Deshalb bitte ich Sie, an therapieähnlichen Veranstaltungen nur unter Rücksprache mit mir teilzunehmen.

Für den erfolgreichen Therapieverlauf kann es auch wichtig sein, andere Personen in die Therapie miteinzubeziehen. Sollte dies aus fachlicher Sicht hilfreich sein, werde ich dies zur gegebenen Zeit vorschlagen und alle Rahmenbedingungen dazu mit Ihnen besprechen.

Ohne Ihre freiwillige Zustimmung werden natürlich keine anderen Personen in die Therapie eingeladen.

Termin nach Vereinbarung

Mo, Di, Do, 9-20:00 Uhr
Fr, 13-18:00 Uhr

0676 730 37 89
Telefon oder SMS (keine WhatsApp)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Adresse der Praxis

Mag. Robert Riedl
Ruckerlberggürtel 13

8010 Graz

Haltestelle "Krenngasse"
Parkplätze vor der Praxis


 


Robert Riedls neues Buch


Taschenbuch: EUR 8,95
eBook: EUR 2,99

 
 
Zum Seitenanfang